Rollout-Management

Professionelles MPS Rollout-Management

Mit dem TANTZKY Rollout-Management planen, organisieren und terminieren wir den gesamten Rollout für unsere Kunden schnell und effizient im Vorfeld.

Bestens organisiert – Umsetzung in 21 Tagen:
500 Systeme | 40 Standorte | 2.000 User

Profitieren Sie von unserer jahrelangen Projekterfahrung im Rollout-Management. Ohne Beeinträchtigung des laufenden Geschäftsbetriebs wurden die Systeme vor Ort abgebaut und wunschgemäß inventarisiert. Gleichzeitig verkabelte und integrierte TANTZKY die Neu-Systeme in die bestehende Infrastruktur.

Projektdaten:

  • 500 x Systemtausch an 40 Standorten
  • Zuordnung der Ansprechpartner, Hostnamen, MAC-Adressen, Kostenstellen usw. zu den jeweiligen Systemen
  • Konfiguration und Installation der 5 benötigten Server 
  • Konfiguration der unterschiedlichen Hard- und Softwarekomponenten bei den 500 Systemen
  • Anforderung an Gerätezertifikate IEEE 802.1X: zentrale Verwaltung 

Seit dem Rollout arbeiten 2.000 User erfolgreich mit den TANTZKY Druck- und Multifunktionssystemen in Verbindung mit intelligenter Software und lassen sich und ihre Arbeit mit Hilfe optimal technisch unterstützen.

Gerne zeigen wir Ihnen hier einen Einblick in unser Rollout-Management anhand des gewählten Kundenbeispiels. 

100 h Arbeitszeit Einsparung p.a.

Das Zertifikatsmanagement-Tools CES spart unseren Kunde: die Einrichtungszeit von ca. 12 Minuten pro Zertifikat, pro Druck- oder Multifunktionssystem, pro Jahr.

Im gewählten Kundenbeispiel: 

500 Druck- und Kopiersysteme,
1 x Zertifikat pro Jahr + System,
Vertragslaufzeit: 60 Monate

= 500 h Arbeitszeit
= 67 Arbeitstage
= 13 Wochen

Projektumsetzung

1. Server-Installation

  • alle 5 Server wurden vorab installiert und eingerichtet:
    1 x Core + Spool + DB / 2 x DS / 2 x DS + MIE  (siehe Detailbeschreibung)
  • komplette Konfiguration aller Vorlagen, Workflows,
    Oberflächen, sonstige Einstellungen
  • Testsysteme jeder Klasse vor Ort als Master-Systeme
    (Hier werden alle evtl. Änderungen getestet und dann
    für Konfigurations-Vorlagen benutzt.)

Detail-Beschreibung:

Core-Server: Dies ist der zentrale Server des RICOH Streamline NX-Systems. Der Administrator greift zur Verwaltung des Gesamtsystems über einen Client-Computer auf den Core-Server zu.
Delegationsserver (DS): Diese Server werden vom Core-Server verwaltet. Die Delegationsserver sind direkt verantwortlich für die gerätebezogene Verarbeitung, einschließlich der Verarbeitung von Druckjobs, der Bildkonvertierung und der Lieferung gescannter Dokumente sowie für die Verarbeitung der von den Geräten abgerufenen Informationen. Sie können einen Delegationsserver separat so installieren, dass er für keine weiteren Funktionen vorgesehen werden kann.

 
 
MIE-Server: Dieser Server wird für die Verwendung von mobilen Apps und das Versenden eines Druckjobs von einem Mobilgerät benötigt. Der MIE-Server baut eine Verbindung zu einem Delegationsserver auf und stellt Verknüpfungen zu mobilen Geräten her.
SPOOL ist der Dateiablageplatz für die verschlüsselten Druckjobdateien (Print2Me)
​ 
DB (Datenbank) ist die von Streamline genutzte Datenbank (MSSQL)

2. Rollout-Plan

  • Rollout-Plan mit allen Standort-Details, u.a. Hostname + MAC-Adressen 

  • CSV-Vorlagen für die jeweiligen PowerShell-Scripte verwendet:

  • Anlegen der Druckeranschlüsse (Direktdruck)
  • Setzen der Berechtigungen (Direktdruck)
  • Anlegen der Drucker und Freigaben (Direktdruck)
  • Anlegen der DHCP Reservierung (inkl. Option12 -> Hostname)

3. Installation der Hardware

  • Konfiguration der Hardware (Auspacken, Optionen, Kartenleser, Aufkleber usw.)
  • VPN-Box vom Kunden hier bei uns im Haus (VPN zwischen Kundenserver StreamlineNX <-> Tantzky Workshop MFPs)
  • Vorbetankung der Systeme vollautomatisch je nach Typ (feste Zeitintervalle – jede Stunde)

Firmware | Gerätekonfiguration | Erweiterte Geräte Konfiguration | SOP-Konfiguration | SLNX Konfiguration


4. Implementierung Druck- und Scanlösungen

  • Cient-Einrichtung der Softwarekomponenten anhand Servereinstellungen:
    Rechtevergabe, Authentifizierung, Administration, Reporting usw.
  • Funktionsauswahl  für Schnittstellen ECM-, DMS- bzw. MS Office 
  • Funktionstest: #LÄUFT

5. Am Rollout-Tag

  • fixe Termin-Planung
  • Plug & Play -> automatische Erkennung der Systeme beim Kunden
    (Suche erfolgte nur über Hostnamen nicht IP)
  • Testanmeldung + Testdruck + Test-Scan
    -> Test_Seriennummer_Datum.pdf
  • CES rollt Zertifikate vollautomatisch aus
  • vor Ort etwa 5 Min pro System
  • bis zu 75 Systeme pro Tag

6. Zertifikats-Management (CES)

Vollautomatisches Zertifikats-Management für alle Druck- und Multifunktionssysteme: 

  • Auslesen aller Druck- und Multifunktionssysteme innerhalb des Kundennetzwerks
  • Auslesen der Zertifikatsinformationen
  • Automatische Kommunikation mit Ihrer Zertifizierungsstelle
  • Automatisches Verteilen der Zertifikate vor Laufzeitende

Live-Präsentation im TANTZKY Showroom

Gerne stellen wir Ihnen unser Produkt-Portfolio vor.
Testen Sie Soft- und Hardware in unserem Showroom. 

Vorbeikommen und Ausprobieren.

Werner Tantzky GmbH

Johann-Georg-Schlosser-Straße 21 - 23
76149 Karlsruhe

E-Mail: info[at]tantzky.de
Hotline: +49 721 9 85 89 – 0

Anfahrt

Follow us

© 2021 Werner Tantzky GmbH